iQOS - Erhitzen, nicht verbrennen

iQOS | Erhitzen, nicht verbrennen


Was hat es damit auf sich? Was ist der Unterschied zu einer normalen Zigarette? Und warum nicht dampfen?

Diese drei Fragen stellen sich wohl die meisten Raucher, wenn ihnen das neue Produkt aus dem Hause Philip Morris vorgestellt wird. Tabak24.shop möchte mit diesem Blog einen Beitrag zur Erklärung leisten.

iQOS oder ausgeschrieben I Quit Ordinary Smoking « ich habe das normale Rauchen aufgegeben », ist am 26.06.2014 durch Philip Morris in Japan & Italien vorgestellt worden. Seit 2016 ist das System auch offiziell in Deutschland und somit in über 20 Ländern erhältlich. Philip Morris hat eigenen Angaben zufolge ca. 3 Milliarden Euro in dieses Produkt investiert und vertreibt die iQOS als echte Alternative zur Zigarette.
Da für viele Raucher der Umstieg auf eine  E-Ziga­retten mit nikotinhaltigen Liquids keine Alternative aufgrund des fehlenden Tabakgeschmacks ist, hat der Tabakkonzern das Produkt Heat not Burn (Erhitzen, nicht verbrennen) auf den Markt gebracht.

Das System besteht aus einem Ladegerät (Pocket Charger), einem Halter (Holder), sowie einem Tabak­ Stick (Heet).

(c) Wikipedia

Im Gegensatz zu einer normalen Zigarette, die bei ca. 600° Celsius verbrennt, werden die Tabak Sticks (Heets) zwischen 250 und 350° Celsius erhitzt.
Durch dieses Verfahren werden die Gehalte an schädlichen Stoffen im dabei entstehenden Dampf im Vergleich zum Ziga­retten­rauch deutlich reduziert.

Das Unternehmen Philip Morris hat alle hierzu durchgeführten Studien zusammengefasst und zur Verfügung gestellt. 
Hier abrufbar.

Der Nikotingehalt liegt wie bei dem Produkt Marlboro Gold bei etwa 0,5 mg.

Wie funktioniert das ganze System?

Der Tabak Stick wird bis zur silberfarbenen Linie in den Holder gesteckt, so dass nur noch der Heets Filter zu sehen ist. 
Der Holder wird nun durch länges drücken der Holder-Taste aktiviert. Die Erhitzungsphase beträgt ca. 20 Sekunden und die Bereitschaft wird durch ein grün leuchtendes LED Licht signalisiert. Der erste Zug durch den Filter kann erfolgen.

Ein Tabak Stick (Heet) reicht für ca. 14 Züge oder 6 Minuten. Ein oranges LED informiert, dass für die nächsten 30 Sekunden noch 2 Züge verbleiben, bevor sich die iQOS automatisch abschaltet.

Der Tabak Stick (Heet) kann nun entnommen und entsorgt werden. Ein erneutes Verwenden des Heets ist nicht möglich.

Welche Sorten werden angeboten?

Aktuell stehen in Deutschland die Sorten Amber, Bronze & Yellow zur Verfügung.
Es befinden sich 20 Tabak Sticks (Heets) in einer Packung. Eine Stange besteht aus 10 Packungen a 20 Heets.

Die Amber Label Heets für iQOS haben einen feinen und charakterischen Tabakgeschmack.

Die Bronze Label Heets für iQOS haben einen reifen und ausgeglichenen Tabakgeschmack.

Die Yellow Label Heets für iQOS haben einen harmonisch milden Tabakgeschmack.

Gerüchten zufolge soll im Frühjahr 2018 eine neue Sorte in Deutschland vorgestellt werden. Hierbei soll es sich um die Sorte Red Label handeln. 

Ab 2019 sollen auch in Dresden (Sachsen) die Tabak Sticks produziert werden. Der Bau soll Ende 2018 beginnen und insgesamt fast 290 Millionen Euro kosten.


veröffentlicht am 20.08.2017

Unsere Kategorien